Technische Aspekte der Registrierkassensicherheitsverordnung

Für die Umsetzung der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) müssen technische Anforderungen im Bereich digitaler Signatur und dem Einsatz von Verschlüsselungsmethoden beachtet werden.

In Zusammenarbeit zwischen BMF und der A-SIT Plus GmbH begleitet dieses Projekt die technischen Aspekte der RKSV und verfolgt dabei mehrere Ziele:

  1. Das Bereitstellen von Muster-Code der die wesentlichen Komponenten der Registrierkasse abbildet. Zu diesen Elementen gehören unter anderem die Aufbereitung der Belege, das Aufbringen der digitalen Signatur nach dem JSON Web Signature Standard, das Exportieren der Belege in das Export-Format des Daten-Erfassungs-Protokolls, sowie das Erstellen von maschinenlesbaren Codes die auf den Belegen sichtbar sind und damit eine Prüfung des Belegs zulassen.
  2. Die Erläuterungen von Detailaspekten der RKSV, die noch Interpretationsspielraum zu lassen.
  3. Das Bereitstellen von Test-Werkzeugen, die es den Kassaherstellern ermöglichen die Korrektheit der erstellen Belege und Exportdateien zu überprüfen.
  4. Die Wartung von FAQs, die Antworten zu häufig gestellten Fragen geben und aktuell gehalten werden.

Diese Seite gibt eine allgemeine Übersicht über das Projekt und stellt die wesentlichen Releases des Demo-Codes gesammelt zur Verfügung. Für aktuelle Informationen und Details zum Source Code wird auf das folgende GitHub Projekt der A-SIT Plus GmbH verwiesen:
https://github.com/a-sit-plus/at-registrierkassen-mustercode

Downloads

Für die Wartung dieser Seite und des oben genannten GitHub Projekts verantwortlich:

A-SIT Plus GmbH
A-1030 Wien, Seidlgasse 22 / 9, 1030 Wien
FN 436920 f, Handelsgericht Wien