IKT-Sicherheitsstrategie im Bundeskanzleramt vorgestellt

Am 15. Juni wurden im Rahmen einer Informationsveranstaltung mit Pressegespräch die Ergebnisse der IKT-Sicherheitsstrategie vorgestellt. Seit November 2011 wurde sie unter Federführung des Bundeskanzleramts in 5 Arbeitsgruppen entwickelt, wobei 130 Experten und Expertinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung mitgewirkt haben, darunter auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von A-SIT.

Die IKT-Sicherheitsstrategie ist – wie die beiden weiteren Strategien zu Cyber Defense und Cybercrime – Teil einer nationalen Gesamtstrategie, wobei sie (zum Unterschied zur Orientierung auf die Abwehr von Cyber-Angriffen) ihre Schwerpunkte auf Prävention durch
- modernes Risikomanagement
- Schutz kritischer Infrastrukturen
- Vernetzung der Stakeholder im Bereich Bildung und Forschung sowie
- Bewusstseinsbildung bei allen IT-Benutzern
setzt.

Der strategische Prozess wird selbstverständlich fortgesetzt und soll nun einerseits in konkrete Umsetzungsmaßnahmen münden, andererseits sollen die Teilstrategien bis Jahresende zu einer Nationalen Cyber Strategie zusammengeführt werden.

Weiterführende Informationen:

Digitales Österreich:
http://www.digitales.oesterreich.gv.at/site/cob__47987/5236/default.aspx

IKT-Sicherheitsstrategie:
http://www.digitales.oesterreich.gv.at/DocView.axd?CobId=47986

Presseaussendung:
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20120615_OTS0075/cyber-security-die-ergebnisse-der-nationalen-ikt-sicherheitsstrategie