Internationales

Die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene, vor allem im europäischen Raum, ist ein wesentliches Anliegen von A-SIT. Nicht nur auf dem Gebiet der technischen Normung oder der Umsetzung technischer Verfahren sondern auch um Information und Kompetenz mit anderen Ländern zu teilen und bewährte Methoden zu übernehmen.

International koordinierende Aktivitäten

A-SIT bringt sich in die international koordinierenden Aktivitäten sowohl rechtlicher, als auch technischer Natur ein.

Beispiele sind:

    • ENISA: Vertretung im Management Board der European Network and Information Secuity Agency ENISA.
    • EESSI: Mitwirkung im Rahmen der European Electronic Signature Standardisation Initiative bei der Entwicklung von europäischen Standards, wie z. B. in der Expertengruppe „Algorithmen und Verfahren für sichere Signaturen“ oder in den entsprechenden Aktivitäten des Europäischen Komitees für Normung: „Schutzprofile zu sicheren Signaturerstellungseinheiten“ sowie „Schutzprofile zu vertrauenswürdigen Systemen der Zertifizierungsdiensteanbieter“.
    • Common Criteria: Vertretung im Management Board des Common Criteria Mutual Recognition Agreements. Weitere Infos >>
    • NISSG: Beteiligung an der Network and Information Security Steering Group des ICT Standard Board.
    • OECD Crypto Policy: Teilnahme an der Expertengruppe Kryptographie in der Erstellung der OECD Guidelines on Cryptography.
    • UNCITRAL Model Law: Mitwirkung in der österreichischen Delegation zur Commission on International Trade Law der Vereinten Nationen in den Sitzungen zum Model Law on Electronic Signatures.
    • EU Signaturrichtlinie, Artikel 9 Kommission: Beteiligung in der österreichischen Delegation in der Erstellung der EU Signaturrichtlinie selbst, sowie in der sg. Artikel 9 Kommission zur Interpretation dieser Richtlinie und zur Festlegung entsprechender Referenzen.
    • Biometrics Deployment Study: Für die EU-Kommission wurde im Auftrag des IPTS (Institute for Prospective Technological Studies, Sevilla) ein Bericht mit der Zielsetzung erstellt, den Stand tatsächlich großflächig implementierter bzw. entstehender biometrischer Systeme in Europa darzustellen.
    • EU-Projekt SUNFISH: Das Projekt SUNFISH ist im EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, HORIZON 2020, integriert. 11 Organisationen aus 6 Ländern bilden das Konsortium. A-SIT leitet das Arbeitspaket zur Anforderungsanalyse.

Mit vergleichbaren Organisationen in Deutschland und der Schweiz wurden Kooperationsvereinbarungen geschlossen:

Ziele der Zusammenarbeit:

      • - Erfahrungs- und Informationsaustausch
      • - Zusammenarbeit in technischen Fragen der IT-Sicherheit
      • - Zusammenarbeit bei europäischen und internationalen Gremien
      • - Organisation von gemeinsamen Kongressen und Seminaren
      • - Erfahrungsaustausch bei Projekten der öffentlichen Verwaltung

Unter dem Titel „ViS!T – Verwaltung integriert sichere Informationstechnologie“ finden im zweijährigen Rhythmus Informationsveranstaltungen für Teilnehmer der öffentlichen Verwaltungen aus Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Deutschland statt.