Elliptische Kurven (Elliptic Curve Cryptography - ECC)

Elliptische Kurven (Elliptic Curve Cryptography - ECC) gewinnen für elektronische Signaturen zunehmend an Bedeutung. So verwenden die in Österreich gängigen Bürgerkarten (e-card oder a-sign Premium Karte) dieses kryptographische Verfahren, womit Österreich zu den Vorreitern in deren breitem Einsatz zählt.

A-SIT hat ECC im Rahmen der Technologiebeobachtung bereits früh aufgegriffen und analysiert. Die Vorzüge wurden in einer Studie „Einsatz und Bedeutung Elliptischer Kurven für die elektronische Signatur (2001)“ dargestellt. Der effiziente Einsatz in Serverumgebungen wurde über eine ECC Beschleunigerkarte demonstriert und wissenschaftlich veröffentlicht, z.B. im Cryptographer's Track der RSA Conference (2002)“ oder am BSI Kongress (2003).

Mit der Entscheidung der amerikanischen NSA, in den sogenannten „Suite B“ Algorithmen auf ECC zu setzen, ist absehbar mit weiterer Verbreitung dieser Technologie in Betriebssystemen und Standardanwendungen zu rechnen. A-SIT hat dazu die Landschaft (mit Stand Februar 2008) analysiert und in einer Studie „Kryptosysteme basierend auf Elliptischen Kurven - Einsatz und Verbreitung in Standardsoftware (aktualisiert 2014-07: aktuelle Betriebssysteme und Anwendungen)“ zusammengefasst.